Sport Anbieter Neuigkeiten – Zuschauen und motiviert werden

Sport wird international jedes Jahr beliebter, auch unter the generellen Bevölkerung. Diese Entwicklung sehen wir als sehr positiv an, Sport als kulturelles Phänomen inspiriert Zuschauer es selbst zu versuchen, und macht Sport “cool” in einer Zeit in der Videospiele und Fast Food so beliebt wie nie sind. Wir von HF Projekt unterstützen den Sport-Trend gerne, denn Sport ist zusammen mit einer gesunden Ernährung der Hauptfaktor für ein gesundes Leben. Und ein gesundes Leben ist unser Ziel hier beim Health and Fitness Project.

Eine Studie der Indiana Universität in den USA hat bestätigt was viele bereits im eigenen Leben beobachtet haben – nach dem Sport treiben ist es einfach gesund zu Essen, der Körper verlangt automatisch gesünderes Essen als wenn kein Sport getrieben wurde. Die gesamte Studie können sie hier finden (Englisch). Dieser Effekt wird “Transfer Effekt” genannt.

Ein Weg mehr Menschen zum Sport treiben zu bewegen ist Motivation – und was ist mehr motivierend als Fußball, Boxen und dutzende weitere Sportarten Live anzusehen. Insbesondere Top Events wie die Fußball WM , der Football Superbowl in den USA , oder weltbekannte Box-Matches wie das zwischen Mayweather und McGregor in 2017 ziehen neue Zuschauer an, von denen sich ein Anteil für den Sport begeistert und es selbst ausprobiert. Dies funktioniert besonders gut wenn diese Sport-Events begeistert im Freundeskreis angesehen werden.

 

Doch wie können Sport-Events bestmöglich angesehen werden? Wir haben uns verschiedene deutsche Anbieter angesehen.

1. Dazn – Unsere Empfehlung für eine große Auswahl an Live Events, unter anderem 2018/2019 Champions League und Europa League Spiele. Auch das Box-Event mit Mayweather in 2017 wurde Live übetragen. Bei Dazn handelt es sich um einen neuen Online-Streaming Service, auch “Netflix des Sports” genannt. Für 10 Euro im Monat bekommen Kunden Zugang zu allen Livestreams. Spiegel Online schreibt im Detail über Dazn und ihre Pläne.

2. Sky Sport – Sky ist ein Pay-TV Sender der auch im Internet Livestreams anbietet. Zu sehen gibt es Fußball, F1, Handball, Tennis, Golf und mehr. Der Preis ist jedoch höher als beim Startup Dazn, es beginnt bei 20 Euro pro Monat. Dafür ist die Auswahl jedoch größer.

3. Youtube – Die generelle online Videoplatform bietet ebenfalls eine Menge Sport-Videos an. Der große Nachteil ist das es hier so gut wie keine Live Übertragungen gibt. Nachdem Events vorbei sind können jedoch meistens Videos oder Zusammenschnitte der Highlights gefunden werden. Ein besonderer Bonus sind eine Menge an Tutorial-Videos von Sportlern, die verschiedene Sportarten erklären und den Zuschauern näher bringen. Dies ist nicht auf Dazn oder Sky Sport zu finden.